Namensänderung im Schulzentrum

Namensänderung im Schulzentrum

(Finnentrop). Der Sportplatz am Finnentroper Schulzentrum hat einen neuen Namen erhalten. Zur Unterstützung der erfolgreichen Nachwuchsarbeit des FC Finnentrop entschied sich die Brachthäuser Mineralöle GmbH, die Namensrechte des Sportzentrums zu erwerben. Ab sofort heißt die Trainingsstätte des FC deshalb: „Brachthäuser-Sportpark im Schulzentrum“.

 Das Erwerben von Namensrechten hat Tradition. Der Meisteranwärter Dortmund spielt im Signal Iduna Park, die Schalker in der Veltins-Arena. Dem FC Finnentrop ist nun die Umsetzung dieses Vereinsmarketings vor Ort gelungen. Brachthäuser steht seit sechs Jahrzehnten für erstklassigen Service rund um Mineralöle und Schmierstoffe für die vielen Industriebetriebe im Sauer- und Siegerland, liefert aber auch in das Ruhrgebiet und Rheinland. Das Unternehmen unterstützt schon lange das Vereinsengagement des Fußballclubs. „Wir finden, dass wir unsere Einrichtungen und Vereine vor Ort unterstützen sollen, denn die machen das Leben und Arbeiten hier im Sauerland doch aus. Deswegen fanden wir die Idee des FC spannend und haben sofort zugesagt, von dem Verein die Namensrechte zu übernehmen“, erklärt der Inhaber Karl-Josef Brachthäuser. Das Unternehmen mit Sitz im Industriegebiet „Zum Elberskamp” ist seit Jahrzehnten dem Ort Finnentrop und der Region eng verbunden. Die neue Partnerschaft mit dem FC wird sich nicht nur auf die Namengebung für die Sportstätte beschränken. Schon jetzt sind weitere gemeinsame Aktionen mit dem Verein geplant, beispielsweise ein großes Fußballcamp vom 16. - 18. August 2019 für Kinder und Jugendliche. Karl-Josef Brachthäuser sieht auch Potenzial über den Sport hinaus: „Wir könnten uns auch im Bereich der Ausbildung vorstellen, eng mit dem Verein zu kooperieren und Jugendlichen eine Chance im Unternehmen zu bieten. Wir sind da für gemeinsame Ideen offen.“

Starke Jugendarbeit des FC

Die Sportanlage am Schulzentrum, bestehend aus einem Kunstrasenspielfeld und einer Rundlaufbahn sowie den notwendigen Anlagen für das Leichtathletiktraining, wird nun in allen Ausschreibungen und offiziellen Dokumenten als „Brachthäuser-Sportpark im Schulzentrum“ geführt. Auch die Gemeinde Finnentrop hat hierzu im vergangenen Jahr per Ratsbeschluss ihr Einverständnis gegeben. Der FC Finnentrop ist seit 40 Jahren ein wichtiger Faktor im sozialen Umfeld des Schulzentrums. Der Verein unterhält die größte Jugendfußballabteilung im Kreis Olpe. Gut 200 Jungen und Mädchen werden im Trainings- und Spielbetrieb regelmäßig betreut. Dadurch wird auch eine wichtige gesellschaftspolitische Aufgabe erfüllt-